Du bietest Redezeit?

Wir danken dir und möchten dir ein kleines Handling mit auf den Weg geben:

Die Initiative ist stets gemeinnützig, gesellschaftsorientiert und für jeden pro bono. Sie wurde von vier praktizierenden Coaches aus Hamburg gegründet und verfolgt weder wirtschaftliche, noch politische oder religiöse Ziele. Wir wollen in schwierigen Zeiten ein Signal der Hoffnung und Unterstützung senden.

Wir glauben daran, dass Reden hilft, um eigene psychische Belastungen und Grenzen besser wahrzunehmen, und dass es wichtig ist, auch mit anderen im Umfeld offener darüber sprechen zu können. Außerdem sind uns gesellschaftliche Werte wie Zuhören und Engagement überaus wichtig. Reden verbindet und führt zu einer offenen, reflektierten, zugewandten, emphatischen Gesellschaft.

Redezeit anbieten können ausgebildete, professionelle Therapeut*innen, Psycholog*innen und Coaches mit Freude an Menschen und dem Wunsch, etwas Sinnvolles zu tun. Die Gespräche sind stets gratis und werden direkt zwischen REDEZEITnutzer*innen und Zuhörer*innen vereinbart.

Unsere Compliance-Regeln findest Du hier. Sie sind ein Commitment aller Coaches, die sich REDEZEIT anschließen und sich den Menschen widmen, die etwas auf dem Herzen haben.

Unsere Haltung als Zuhörer*in

Als geschulte Zuhörer*innen wissen wir, was wir tun. Hier dennoch unsere Empfehlung für eine Haltung, die hilfreich und sinnvoll ist.

  • Für die Dauer des Gesprächs schenken wir unserem Gesprächspartner unsere ungeteilte Aufmerksamkeit.

  • Wir gehen in Resonanz, aber bewerten nicht. Wir sind uns bewusst, dass jeder Mensch sein Leben individuell lebt und vor ganz persönlichen Herausforderungen steht.

  • Wir hören unabhängig von vorgebrachtem Thema, Herkunft, Hintergrund, Identität, Sexualität, Religion oder politischen Ansichten zu.

  • Wir bemühen uns, nicht zu unterbrechen.

  • Wir schenken dem Gegenüber Raum, sich zu öffnen und zu entdecken.

  • Deine persönlichen Grenzen gelten selbstverständlich auch in diesem Rahmen.

  • Weise deinen Gesprächspartner darauf hin, wenn die Zeit zu Ende ist.

  • Weise deinen Gesprächspartner darauf hin, wenn du dich mit einem Thema unwohl fühlst.

  • Verweise an psychotherapeutische oder ärztliche Angebote, wenn du eine Indikation siehst.

  • Achte auf dich. Überlege dir genau, wie viel Zeit und Raum Du geben kannst.

Wie legst Du los?

Bewirb Dich bei uns! Schreib bitte eine E-Mail an hallo@virtualsupporttalks.de mit deinem Namen, deinen Zuhörschwerpunkten (maximal 3 Punkte), einem Bild und der URL zu deiner Website oder einer Emailadresse, mit denen wir Dich auf der Seite integrieren dürfen. Zudem möchten wir Dich bitten, unsere Compliance-Regeln zu unterschreiben und uns das unterschriebene Dokument via Email zu schicken. Du kannst im PDF unterschreiben oder einen Ausdruck unterschreiben. 

Dann machst Du Deine Teilnahme bei REDEZEIT in Deinen sozialen Netzen bekannt. Du wirst viel eher Redebedürftige über Empfehlung erhalten. Dafür bekommst Du von uns nach der Aufnahme in unser REDEZEITnetzwerk viele Bilder, Texte und Videos.Das Material kannst du auf Instagram, Facebook, anderen Netzwerken oder Deiner Website einsetzen, um Deine Follower zu informieren. Selbstverständlich kannst Du auch selbst kreativ werden und eigene Motive und Texte gestalten. Bitte verweise weiterhin auf REDEZEIT FÜR DICH und nutze das Hashtag #virtualsupporttalks – so erhöhen wir die Chance, dass die Initiative wächst und bekannter wird.

Wundervolle, tiefgründige, lustige, traurige und vor allem ehrliche Gespräche wünscht Dir

das REDEZEITteam